DATENSCHUTZHINWEIS:

Die nachfolgend einzutragenden personenbezogenen Daten werden für die Durchführung durch den BFP gemäß Art. 91 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 5 Abs. 1 lit. e BPF-DSO benötigt und verarbeitet. Die Bestimmungen zum Datenschutz werden dabei eingehalten. Dies beinhaltet u. a., dass personenbezogene Daten vom BFP nur dann an Dritte weitergegeben werden, wenn es für die Bearbeitung z. B. von Hotelübernachtungen zwingend notwendig ist.

Wir weisen auf das Recht hin, jederzeit über die gemachten Angaben Auskunft zu erhalten oder diese zu berichtigen bzw. dass die Verarbeitung eingeschränkt oder die Daten gelöscht werden, soweit dies gesetzlich zulässig ist. Die Anfrage ist an die im Impressum der Webseite angegebene Adresse zu richten.

BFP-Finanzseminar - 05. bis 07.04.2019

Konferenzort: Sauerland "Stern-Hotel", Kneippweg 1, 34508 Willingen (Upland)

Anmeldeschluss: 29.03.2019

Wichtig: Bei Stornierung der Anmeldung oder Anmeldung nach dem 29.03.2019 erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 10,00 EUR.

Programmübersicht des Finanzseminars als PDF-Download

Freitag

15.00 Uhr bis 17.30 Uhr - Anfängerseminar
ab 18 Uhr - Abendessen
20.00 Uhr - Begrüßung und Start, Plenum

Samstag

ab 07.00 Uhr Frühstück
09.00 Uhr Lobpreis, Begrüßung und Andacht, Plenum
10.45 Uhr Kaffee-/Teepause
11.30 Uhr Plenum
13.00 Uhr Mittagessen (bis 14:30 Uhr)
14.30 Uhr Seminare I
16.00 Uhr Kaffee-/Teepause
16.15-17.15 Uhr Seminare II
17.15 Uhr Kaffee-/Teepause
17.30-18.30 Uhr Seminare III
19.00 Uhr Abendprogramm mit Abendessen

Sonntag

ab 07.00 Uhr Frühstück
09.00 Uhr Lobpreis u. Predigt
10.30 Uhr Kaffee-/Teepause
11.00 Uhr Plenum
12.30 Uhr Mittagessen

Kosten

  • Freitag 15 bis 17.30 Uhr - Anfängerseminar
    = 7 EUR
  • Freitag 18 Uhr Abendessen - Samstag Abendessen, Übernachtung im DZ
    = 180 EUR
  • Freitag 18 Uhr Abendessen - Samstag Abendessen, Übernachtung im EZ
    = 195 EUR
  • Freitag 18 Uhr Abendessen - Sonntag Mittagessen, Übernachtung im DZ
    = 240 EUR
  • Freitag 18 Uhr Abendessen - Sonntag Mittagessen, Übernachtung im EZ
    = 280 EUR
  • Sa 9 Uhr (ohne Frühstück) - Sonntag Mittagessen, Übernachtung im DZ
    = 180 EUR
  • Sa 9 Uhr (ohne Frühstück) - Sonntag Mittagessen, Übernachtung im EZ
    = 195 EUR
  • Tagesgast Samstag (ohne Frühstück), mit Mittag-/Abendessen
    = 110 EUR

 

* Pflichtfelder

Seminarübersicht Samstag, 14.30 Uhr:
  • A.1: Arbeitsrecht/Arbeitssicherheit - gut zu wissen
    Referenten: Dirk Glaser/Uwe Schaller
    Ein Arbeitsverhältnis bringt Rechte und Pflichten für beide Seiten. Die Sicherheit und Schutz am Arbeitsplatz - betrifft nur den Hausmeister? Das Einhalten von arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen und Vorgaben, die Absicherung von Arbeitnehmer/innen, mein Pastor/in geht ins Ausland und wie kann man sein Personal fördern sind einige der Themen. Die Referenten setzen Impulse aus der Praxis für die Praxis!
  • A.2: OPTIGEM Auswertungen/Analyse von Daten
    Referentin: Roswitha Rücknagel
    EInführung in die wichtigsten OPTIGEM-Standard-Auswertungen im Finanzbereich (Einnahme-Überschuss-Rechnung, Kapital- und Vermögenskontenaufstellung, Erläuterung der verschiedenen Optionen bei Ausgabe der o.g. Listen usw.) Außerdem wird gezeigt, wie eigene Finanzberichte definiert und ausgewertet werden können. Die Finanzberichte ermöglichen individuellere Finanzauswertungen wie z.B. Cashflow-Abrechnung und Liquiditätsanalyse.
  • A.3: ChurchTools
    Refertent: Matthias Huber
  • A.4: Rund um die Gemeindeimmobilie
    Referenten: Daniel Schabelsky/Daniel Marx
    Die "eigene" Gemeindeimmobilie … Wie kann man als Gemeindeleitung und/oder Bauausschuss mit der Gemeinde auf das Ziel hinarbeiten? Welche Unterlagen sind für ein Bankgespräch erforderlich, wenn Fremdkapital benötigt wird? Welche Formen der Eigenmittel und des Fremdkapitals können berücksichtigt werden? Was ist bei der (Unter-)Vermietung von Gemeinderäumen zu beachten?
  • A.5: Was niemals nie gemacht werden darf?
    Referent: Mirko Zuther
    Was muss ich tun, damit die Gemeinde auf dem schnellsten Weg ihre Gemeinnützigkeit verliert? Da dies natürlich nicht gewollt ist, geht es auch darum, was die Gemeinde alles steuerlich machen darf. Dabei soll manches falsche Vorurteil aufgehoben und interessante Wege und Möglichkeiten aufzeigt werden. Zuerst erfolgt ein Input von 45 Min, danach folgen lebhafte interaktive Beispielsfälle.
  • A.6: Versicherungsschutz der Gemeinde
    Referent: Dirk Erdelt
  • A.7: Praxisworkshop Crowdfunding - Konzeption einer erfolgreichen Kampagne
    Referent: Matthias Böhning
    Crowdfunding": Durch viele kleine Beiträge lässt sich gemeinsam etwas Großes schaffen. Doch wie lässt sich eine solche Crowdfunding-Kampagne praktisch organisieren? Welche Plattformen gibt es? Wir beschäftigen uns mit den fünf Bausteinen einer erfolgreichen Kampagne und konzipieren ein beispielhaftes Crowdfunding-Projekt.
Bitte 1 Seminar für Samstag, 14.30 Uhr auswählen*
Seminarübersicht Samstag, 16.15 Uhr:
  • B.8: Lohnsteuerfreie Zahlungen an Mitarbeiter / Kassenprüfung
    Referent: StB Werner Strobel
  • B.9: §2b UStG
    Referent: StB Peter Diederich
  • B.10: Mittelverwendung im Ausland - helfen JA, aber wie richtig?
    Referent: Dirk Glaser
    Viele Gemeinden engagieren sich mittlerweile direkt im Ausland. Spendengelder im Ausland zu verwenden ist grundsätzlich möglich. Dabei gilt eine erhöhte Nachweispflicht für die Mittelverwendung im Ausland. Auf was gilt es zu achten, wo sind Fallstricke und wie ist das interkulturelle Miteinander? Dirk Glaser ist Geschäftsführer für den missionarischen Arbeitszweig der Volksmission. Neben der fachlichen und rechtlichen Seite fließen praktische Erfahrungen in den Workshop ein.
  • B.11: Gemeindehaushalt in der Krise
    Referentin: Elke Müller
    Wie ich erkenne, dass der Haushalt meiner Gemeinde in eine Krise geraten könnte oder auch schon geraten ist? Welche Stufen der Krisen kann man daraus ableiten? Wie gehen wir mit einem solchen Haushalt in der jeweiligen Stufe um? Es wird ein informatives Seminar mit sehr vielen Möglichkeiten des Austausches sein, aus dem wir ermutigt und mit Ideen für die eigene Situation herausgehen wollen.
  • B.12: Buchhaltung für Anfänger
    Referentin: Petra Schweizer
  • B.13: CCLI
    Referent: Lukas di Nunzio
    Welche Rechte, Pflichten und Möglichkeiten haben wir als Gemeinde? Wie steht es mit YouTube, Streaming, Beamereinsatz und Kopieren? Einfach und kompakt erklärt: Alles zum Thema Urheberrecht, GEMA und Filmvorführung.
  • B.14: Versicherungsschutz und BFP-Kollektivverträge
    Referent: Thomas Siebold
    Eine Übersicht über die Sammelverträge des BFP, insbesondere über die Versicherungsverträge, sowie die darüber hinausgehenden Möglichkeiten von Versicherungen, die die Gemeinden selbst auf Grundlage unserer Rahmenvereinbarungen mit dem Ecclesia Versicherungsdienst abschließen sollten bzw. können.
Bitte 1 Seminar für Samstag, 16:15 Uhr auswählen:*
Seminarübersicht Samstag, 17.30 Uhr:
  • C.15: Buchhaltung für Fortgeschrittene
    Referent: Jörg Kappel
    In diesem Seminar werden wir uns mit dem Thema Inventar mit der dazugehörenden Abschreibung sowie mit Abgrenzungsbuchungen für den Jahresabschluss beschäftigen.
  • C.16: Schnittstellen OPTIGEM/Churchtools
    Referenten: Roswitha Rücknagel/Matthias Huber
  • C.17: Online-Banking und Betrugsversuche
    Referent: Bernd Primke
    Online-Banking nutzt fast jeder  für seine Privatkonten und auch für die Gemeinde-Buchhaltung. Bei dem Workshop geht es um Tipps und Tricks zu diesem Thema - und was wir aus Betrugsversuchen lernen können.
  • C.18: Wann muss eine Gemeinde Steuern zahlen?
    Referent: Mirko Zuther
    In diesem Seminar werden die Besteuerungsgrenzen zur Ertragssteuer und Umsatzsteuer anhand praktischer Beispielsfälle erarbeitet. Dabei geht es vor allem auch darum, was getan werden kann, um keine Steuern zahlen zu müssen. Mitmachen bei den lebhaften Beispielsfällen wird vorausgesetzt.
  • C.19: Erbrecht - Was die Gemeinde als Erbe wissen muss
    Referent: RA Christian Schürmann
    Was ist zu beachten, wenn die Gemeinde vom Nachlassgericht über eine Erbeinsetzung informiert wird? Welche Schritte sind erforderlich und welche Fristen sind einzuhalten? Anhand von Fallbeispielen soll ein Grundwissen im Erbrecht vermittelt werden mit dem Ziel, dass jeder Teilnehmer normale Erbfälle selbst handhaben kann und aber auch weiß, ab wann besser ein Anwalt hinzugezogen werden sollte, um Schaden zu vermeiden.
  • C.20: Jahresabschluss - Rechtliche Aspekte
    Referent: Jürgen Lauber-Nöll
  • C.21: Aktuelles für VMeC Kassierer/innen
    Referenten: Dirk Glaser, Anja Resch, Elke Striefler
    Dirk Glaser (Schatzmeister der VMeC) wird zusammen mit Anja Resch (Finanzbuchhaltung) und Elke Striefler (Lohnbuchhaltung) für die Kassierer/innen der VMeC eine Austauschrunde anbieten. Gleichzeitig werden sie Besonderheiten und Infos rund um die Tätigkeit als Kassier/in in der VMeC weitergeben. Bitte vorab Fragen an folgende E-Mail: sekretariat@volksmission.de. Teilnahme ausschließlich für VMeC Kassierer/innen.
Bitte 1 Seminar für Samstag ab 17:30 Uhr auswählen:*